175-jähriges Bestehen

Helena Hess und Elena Asmus leiten die Aerobic-Step-Gruppe des TV Lahr

Wolfgang Beck

Von Wolfgang Beck

Fr, 04. Juni 2021 um 07:00 Uhr

Lahr

Der TV Lahr feiert sein 175-jähriges bestehen. Die Badische Zeitung stellt eine Reihe von Mitgliedern vor. Helena Hess und Elena Asmus haben in ihm eine neue Heimat gefunden.

Der Turnverein Lahr, mit 1643 Mitgliedern einer der größten Vereine der Stadt, feiert in diesem Jahr sein 175-jähriges Bestehen. Die Badische Zeitung stellt eine Reihe von Mitgliedern vor. Heute: Helena Hess und Elena Asmus.

Die beiden Übungsleiterinnen Helena Hess und Elena Asmus vom Lahrer Turnverein warten mit ihren zwei Dutzend Frauen und einigen wenigen Männern der Aerobic-Step-Gruppe auf das Lockdown-Ende im Fitnessprogramm. "Nach den Pfingstferien geht es wieder los", erzählen die beiden, die seit zehn Jahren der Aerobic-Step-Gruppe angehören und darauf brennen, statt online wieder mit realem Trainingsprogramm in der Gutenbergschule an den Start zu gehen. Dafür breiten sie sich gerade vor, mit einer Vielzahl von Schritt-Varianten.

Aerobic ist für sie die ideale Mischung zwischen Gymnastik und Tanz

"Hier liegen unsere Step-Bretter", deuten die beiden Übungsleiterinnen beim BZ-Besuch im Henkerhiisli auf das Trainingsgerät, auf dem sie vorturnen und die Gruppe damit mächtig ins Schwitzen bringen. In Russland hat die 42-jährige Helena Hess genau so viel Sport gemacht, wie die 39-jährige Elena Asmus aus Kasachstan, erzählen die beiden. 1994 ist Elena Asmus nach Lahr gekommen, zwei Jahre später Helena Hess.

Vor ihrer Zeit als Übungsleiterinnen waren sie bei Claudia Stihler in der Aerobic-Turnstunde. Von ihr seien sie gefragt worden, nach einer Ausbildung selbst als Übungsleiterinnen tätig zu werden. "Wir haben die Sportschule Schönegg besucht", berichten die Frauen mit sichtlichem Stolz über ihren Gymnastik- und Fitness-Trainerschein. Sie sind dankbar, dass Claudia Stihler sie damals angesprochen hat. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich in das dynamische Fitness-Training mit rhythmischen Bewegungen und motivierender Musik einweisen lassen wollten, seien vor Corona in der Gruppe keine Seltenheit gewesen. Hess und Asmus sind bestens in den Verein integriert und absolvieren ihre Trainingseinheiten zuverlässig und mit großem Elan. Sie haben in der Turnerfamilie eine neue Heimat gefunden. Und: "Wir lieben den Sport", sagen beide. "Es ist eine ideale Mischung von Gymnastik und Tanz." Zumba-Tanzschritte gehörten dazu, viel Pop- und Rock, Latino-Musik und alles, was den Körper ganzheitlich in Schwung bringt. Rund eine Stunde dauern die Übungen, bei denen auch Ausdauer und Koordination geschult werden.

Auch Auftritte hatte die Gruppe schon

Viel Spaß sei mit dem Fitness-Training verbunden, berichteten Hess und Asmus weiter. Zu sehen war die Gruppe auch schon einmal beim Soirée-Abend des Lahrer Turnvereins im Stadtpark. "Das liegt aber mindestens zwei Jahre zurück", so ihr Rückblick, zu dem sie eine ganze Reihe von Fotos auf ihrem Smartphone zeigen. In bester Erinnerung ist ihnen auch ihr Auftritt 2017 im Hallensportzentrum, bei dem sie bei der Veranstaltung "Gala des Sports" die ganze Bandbreite ihrer Aerobic-Performance zeigen konnten.