Eine Reise in die Vergangenheit der Kirnburg

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 19. Juni 2019

Herbolzheim

Wanderexkursion mit Hans-Jürgen van Akkeren.

HERBOLZHEIM-BLEICHHEIM (BZ). Mehr als 400 Jahre war die Kirnburg repräsentativer Wohnsitz, Herrschafts- und Verwaltungszentrum im Nördlichen Breisgau. Von der einstigen stattlichen Burg zeugen heute nur noch Mauerreste, Geländespuren, einige Schriftquellen und archäologische Funde. Wer sich auf eine Entdeckungsreise einlässt, kann viel Interessantes finden.

Die Exkursion findet am 30. Juni statt. Auf dem Weg von Bleichheim bis zur Burgruine berichtet Burgführer Hans-Jürgen van Akkeren über die spannende Vergangenheit der Üsenberger und ihre Burg. Dabei geht es auch um Themen wie Mühlsteinproduktion, Bergbau, Duttenbrunnen und Wasserversorgung, um Schlosswiese und -hof, das Königssträßle zur Burg und die Vorwerke der Burganlage.

Info: Treffpunkt: Kirnburghalle Bleichheim, Beginn: 13.45 Uhr, Dauer: 2,5 Stunden. Die Vereinsgemeinschaft sorgt gegen eine Spende am Ende für Vesper und Getränke auf der Kirnburg. Kosten Führung: 6 Euro für Erwachsene, Kinder frei. Festes Schuhwerk ist erforderlich. Teilnahme auf eigene Gefahr, keine Haftung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.