Hermann-Hesse-Preis für Günday und Adatepe

dpa

Von dpa

Do, 19. Mai 2022

Literatur & Vorträge

Für seine Arbeit über gesellschaftliche Missstände und starke Außenseiter erhält der türkische Schriftsteller Hakan Günday mit seiner Übersetzerin Sabine Adatepe in diesem Jahr den Internationalen Hermann-Hesse-Preis. Die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung soll einem literarischen Werk Anerkennung und Aufmerksamkeit verleihen, das diese aus Sicht der Jury "noch nicht in entsprechender Weise erfahren hat". Günday "ist eindringlich und provokant in seiner Sprache und zeichnet mit seinen Worten Bilder, vor denen man die Augen nicht verschließen kann", so die Calwer Hermann-Hesse Stiftung. Der Preis wird am 2. Juli, Hermann Hesses Geburtstag, in dessen Geburtsstadt Calw verliehen. Zu früheren Preisträgern zählten Martin Walser, Christian Kracht, Annette Pehnt, Rafik Schami oder Hubert Fichte.