Hirtenbuben, Pfingstfeuer und Schellenmarkt

Josef Weber, Oskar Bolanz und Alfred Allgeier

Von Josef Weber, Oskar Bolanz & Alfred Allgeier

Sa, 19. Mai 2018

Elzach

Das Hirtenbubendasein früher war hart, Pfingsten nur eine Ausnahme: "Hurra, morge isch de Pfingsttag, wenn mer de Bur kai Trinkgeld git, schlag i om Ochs e Bei ab!".

ELZTAL. Das Pfingstfest war im früher noch weit mehr als heute bäuerlich geprägten Elztal auch eine Zeit der Bräuche und der Freude – gerade für die damaligen Hirtenbuben, die ansonsten ein karges, hartes Leben und kaum Freizeit hatten. In ihren vor einigen Jahren erschienen Büchern "Elzacher Bräuche" und "Biederbach – aus der Vergangenheit zur Gegenwart" beschrieben die lokalhistorischen Fachmänner Josef Weber und Alfred Allgeier sowie schon 1935 der damalige Lehrer Oskar Bolanz, wie es an und um Pfingsten zuging bei den Hirtenbuben in der alten, oft gar nicht so guten Zeit.

Zunächst Josef Weber: Am Vorabend des Pfingstfestes leuchtet dann und wann noch ein Pfingstfeuer auf der Höhe, so auf dem (Ober-)Prechter Kapf. Der Weidezaun hat schon lange den Hirten abgelöst. Das Hirtenbubendasein war überhaupt nicht so romantisch, wie das so oft geschildert wird: In aller Herrgottsfrühe mit dem Vieh ausfahren, bei Kälte, Wind und Wetter, bei Hitze und Gewitter draußen bleiben müssen und das Vieh zusammenhalten, war keine Kleinigkeit. Daneben musste der Hirte in die Schule, abends Hausaufgaben machen, die oft mehr schlecht als recht zusammengestochert oder schnell abgeschrieben wurden. Auch die sogenannten Hirtenschulen, deren Unterrichtszeiten auf die Hütezeiten abgestimmt waren, gibt es nicht mehr.
Ein Pfingstfeuer brannte jeder ab in seinem Berg. Dazu wurde gejohlt: "Hurra, morge isch de Pfingsttag, wenn mer de Bur kai Trinkgeld git, schlag i om Ochs e Bei ab und wirf es on de Rai nab!". Ja, an Pfingsten musste der Bauer selbst hüten! Der Hirte nämlich ging auf den Schellenmarkt, auf die Biereck, Bäreneck oder den ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung