Corona-Zwischenbilanz

Hochschwarzwald soll sichere Insel für Touristen werden

Susanne Gilg

Von Susanne Gilg

Mi, 16. September 2020 um 17:56 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus 92 Prozent der Übernachtungsgäste im Hochschwarzwald kamen nach dem Tourismus-Neustart aus Deutschland. Ein neues Siegel soll die Einhaltung von Schutzmaßnahmen garantieren.

An den Zahlen der Zwischenbilanz, die die Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) für das Corona-Jahr am Mittwoch in Titisee präsentiert hat, wird es deutlich: Viele Deutsche haben im eigenen Land Urlaub gemacht. Nach Angaben von Geschäftsführer Thorsten Rudolph kamen 92 Prozent der Übernachtungsgäste seit der Wiedereröffnung der Hotels aus Deutschland. Die Tourismusgesellschaft hat nun ein Siegel entwickelt, mit dem sich der Hochschwarzwald als sicheres Reiseziel behaupten soll.

"Was ich sicher sagen kann, ist, dass ich nichts sicher sagen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung