Account/Login

Debatte im Gemeinderat

Höhere Vergnügungssteuer soll zusätzliche Million in Freiburgs Stadtkasse spülen

Jens Kitzler
  • Do, 02. März 2023, 09:23 Uhr
    Freiburg

     

BZ-Plus Der Gemeinderat will die Vergnügungsteuer erhöhen, damit hätte Freiburg landesweit mit die höchste. Die derzeit ohnehin in die Ecke gedrängte Spielhallen-Branche findet das existenzbedrohend.

In anderen Großstädten liegt die Steuer auch bei 29 Prozent.  | Foto: Ole Spata (dpa)
In anderen Großstädten liegt die Steuer auch bei 29 Prozent. Foto: Ole Spata (dpa)
1/2
Noch ein paar Wochen ringen Gemeinderat und Rathaus darum, wofür in den laufenden zwei Jahren mehr Geld ausgegeben werden soll und woher Einnahmen kommen könnten, um Mehrausgaben zu decken. Die Grünen, SPD/Kulturliste, Eine Stadt für alle und Jupi beantragen, die Vergnügungsteuer von 24 auf 29 Prozent zu erhöhen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar