Attraktion "Wodan"

Holzachterbahn im Europa-Park wegen gerissener Kette gestoppt

dpa, bz

Von dpa & BZ-Redaktion

Di, 20. August 2019 um 16:53 Uhr

Rust

Alle 24 Fahrgäste konnten laut einer Sprecherin des Europa-Parks aus dem Wagen aussteigen, verletzt wurde niemand. Die Kette riss, obwohl die Bahn nach Angaben des Parks täglich gewartet wird.

Wegen einer gerissenen Kette ist eine Holzachterbahn im Europa-Park in Rust am Dienstag gestoppt worden. Die 24 Fahrgäste hätten bei dem Vorfall aussteigen können. Der Zug habe sich in Bodennähe befunden, verletzt wurde niemand, wie eine Sprecherin des Freizeitparks mitteilte. Ihr zufolge war die "Wodan"-Bahn gerade aus dem Bahnhof gestartet und befand sich auf der Einfahrt zum Lift, der sie nach oben zieht.
BZ-Dossier: Alle Artikel zum Europa-Park Rust

Aus dem Europa-Park heißt es weiter:
"Selbst wenn die Lift-Kette an einer anderen Stelle zu Schaden gekommen wäre, wäre der Zug aufgrund der technischen Sicherheitssysteme zu keiner Zeit zurückgerollt." Die Bahn werde täglich gewartet.

Die "Wodan"-Bahn ist bis zu 40 Meter hoch

Dennoch nennt der Park Verschleiß als Grund für das Reißen der sogenannten Lift-Kette. Weil die Kette trotz täglicher Wartung aus Verschleißgründen reißen könne, habe man "eine Ersatzkette im Haus", so eine Sprecherin.

Am Dienstagnachmittag wurde die Kette ausgetauscht, mit der die Bahn hochgezogen wird. Der Betrieb der Achterbahn sollte danach rasch wieder aufgenommen werden.

Die Holzachterbahn "Wodan" ist nach Angaben des Parks 1050 Meter lang und bis zu 40 Meter hoch, ihre Züge fahren mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern. In einem Zug haben 24 Passagiere Platz. Das Fahrgeschäft wurde 2012 eröffnet.