Account/Login

Homophobe und migrationsfeindliche Aussagen

  • dpa

  • Mi, 07. April 2021
    Fussball

     

Zsolt Petry, Torwarttrainer bei Hertha BSC, wird wegen eines nicht genehmigten Interviews freigestellt / Er selbst verteidigt sich.

Seit 2015 in Berlin tätig: Zsolt Petry   | Foto: Britta Pedersen (dpa)
Seit 2015 in Berlin tätig: Zsolt Petry Foto: Britta Pedersen (dpa)
Zsolt Petry ist nicht mehr Torwarttrainer bei Hertha BSC. Homophobe und migrationsfeindliche Aussagen haben ihn seinen Job gekostet. Wie der Berliner Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte, habe sich die Geschäftsführung ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar