Beschluss erst in zwei Wochen

Horbener Rat vertagt Entscheidung über Bürgerbegehren

Nikola Vogt

Von Nikola Vogt

Mi, 12. September 2018 um 12:54 Uhr

Horben

Ob das Bürgerbegehren gegen die Abgabe der Aufgaben von Horben an die Verwaltungsgemeinschaft und Merzhausen zulässig ist, wurde am Dienstagabend noch nicht entschieden.

DAS BÜRGERBEGEHREN
Am 7. August hatten die Vertrauenspersonen Swen Rees und Christian Brauner ein Bürgerbegehren bei der Gemeinde Horben eingereicht. Es richtet sich gegen den Gemeinderatsbeschluss, die Aufgaben Horbens an die Verwaltungsgemeinschaft Hexental (VG) und die Gemeinde Merzhausen abzugeben. 276 Horbener hatten das Bürgerbegehren unterzeichnet und fordern somit einen Bürgerentscheid über die Frage: "Sind sie dafür, dass die Gemeinde Horben die von ihr wahrgenommenen Aufgaben wie bisher beibehält und nicht an eine andere Gemeinde abgibt?"

SICHT DER VERWALTUNG
"Es war nicht nur klimatisch ein heißer Sommer, sondern auch in dieser Sache", sagte Bürgermeister Markus Riesterer. Die Wogen seien hoch geschlagen. Am Dienstagabend galt es nun, über die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ