Vormarsch gegen Kurdenmilizen in Syrien

Hunderte Angehörige von IS-Kämpfern sollen entkommen sein

Gerd Höhler und Agenturen

Von Gerd Höhler & Agenturen

So, 13. Oktober 2019 um 20:33 Uhr

Ausland

Die türkische Armee setzt ihren Vormarsch gegen die Kurdenmilizen in Syrien fort. Der Umsiedlungsplan gilt als völkerrechtswidrig. Dass IS-Familienangehörige entkommen seien, bestreitet Erdogan.

Ungeachtet internationaler Proteste setzt der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan seine Militäroffensive gegen die Kurden in Nordostsyrien fort. Am fünften Tag der Offensive nahmen türkische Streitkräfte erneut grenznahe Städte im Nordosten Syriens unter ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung