Account/Login

Grundwasser

Hydrologe im Interview: "Die Niederschläge waren wichtig"

Savanna Cosma

Von

Mo, 14. August 2023 um 16:11 Uhr

Südwest

Trotz des vielen Regens in den vergangenen Wochen nimmt das Grundwasser ab. Welche positiven Effekte die Niederschläge trotzdem mit sich brachten, erklärt Hydrologe Michel Wingering.

Regen im Sommer hilft dem  Grundwasser nur bedingt.   | Foto: Arne Dedert (dpa)
Regen im Sommer hilft dem Grundwasser nur bedingt. Foto: Arne Dedert (dpa)
1/2

BZ: In den vergangenen Wochen hat es ziemlich oft geregnet. Für das Grundwasser war das doch bestimmt gut, oder Herr Wingering?
Wingering: Was die Bildung von Grundwasser angeht, hat der Regen der vergangenen Wochen kaum etwas gebracht. Wenn es um die Bodenfeuchte geht, sieht es aber schon etwas besser aus. An einer unserer Messstationen konnten wir beispielsweise feststellen, dass immerhin fünf Prozent des Niederschlags in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar