Account/Login

Aktion

"Ich bin gerne Deutsche(r)": Eine Kampagne in Freiburg soll zur Einbürgerung motivieren

Joachim Röderer
  • Di, 23. Oktober 2018, 17:05 Uhr
    Freiburg

     

Seit 2003 ist die Freiburger Stadträtin Sylvie Nantcha Deutsche. Mit einer von ihr initiierten Kampagne will sie Migrantinnen und Migranten motivieren, es ihr nach zu tun. Der Slogan: "Ich bin gerne Deutsche(r)".

Sylvie Nantcha und Dejan Mihajlovic we...arteten Kampagne für die Einbürgerung.  | Foto: Michael Bamberger
Sylvie Nantcha und Dejan Mihajlovic werben mit sechs weiteren Freiburgerinnen und Freiburgern in einer jetzt gestarteten Kampagne für die Einbürgerung. Foto: Michael Bamberger
"Ich bin gerne Deutsche(r)" – so heißt der offensive Slogan auf Plakaten und Postkarten, mit denen acht Freiburgerinnen und Freiburger mit ausländischen Wurzeln bei anderen Menschen mit Migrationshintergrund für die Einbürgerung werben. Aktuell hängen die Statements an vielen Litfaßsäulen in der Stadt. Initiatorin ist die in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar