Account/Login

Zisch-Interview

"Ich liebe Zirkus"

Amelia Schlatterer, Klasse 4a,

Von Amelia Schlatterer, Klasse 4a &

Fr, 24. November 2023

Zisch-Texte

Was macht man als Zirkuslehrerin? Zisch-Reporterin Amelia Schlatterer hat in der Circus-Schule Balluna nachgefragt.

Luisa Daub (links) und Tina Velter  | Foto: Balluna
Luisa Daub (links) und Tina Velter Foto: Balluna
Wir befinden uns bei der Circus-Schule Balluna in Merzhausen. Ich bin dort bereits seit zwei Jahren Mitglied und mir macht es riesig Spaß! Ich interviewte dazu Luisa Daub, 24 Jahre, Zirkuspädagogin und Straßenkünstlerin, und Tina Velter, 45 Jahre, Schulleiterin, Zirkuspädagogin und Alexander-Technik-Lehrerin.

Zisch: Luisa, warum wolltest du Zirkuslehrerin werden?
Daub: Weil ich es liebe, mit den Kindern zu arbeiten und weil ich Zirkus liebe – und den Kindern etwas Neues beizubringen, sodass sie erfahren können, dass sie ganz viel können.

Zisch: Was ist dein Lieblingsgerät?
Daub: Momentan das Trampolin und mit Jonglierkeulen jonglieren.
Zisch: Warum ist der Zirkus gut für Kinder?
Daub: Weil sie sich bewegen und lernen können, dass sie viele Fähigkeiten haben und gemeinsam etwas bewirken können.
Zisch: Wie viele Kinder gibt es im Zirkus Balluna?
Daub: Derzeit haben wir circa 200 Mitglieder.
Zisch: Was ist dein größter Traum für die Circus-Schule Balluna?
Daub: Dass viele Kinder die Möglichkeit haben, hier etwas zu lernen und Balluna immer ein Raum dafür ist, dass sich Kinder entfalten und entwickeln können.
Zisch: Was bietet die Circus-Schule Balluna für Kinder an?
Daub: Zirkuskurse mit Trampolin, Trapez, Vertikaltuch, Hochseil, balancieren, Einrad fahren, jonglieren, Pyramiden bauen, Akrobatik und vieles mehr.
Zisch: Jetzt kommt Tina Velter. Warum wolltest du Zirkuslehrerin werden?
Velter: Ich liebe Zirkus: die Freiheit, das Zirkuszelt. Und ich liebe Kinder. Beides zusammen ist mein Traumberuf.
Zisch: Warst du als Kind im Zirkus?
Velter: Ich war in Ferienfreizeiten im Zirkus und ansonsten war ich Turnerin.
Zisch: Seit wann bist du Zirkuslehrerin?
Velter: Ich habe mit 12 Jahren angefangen, Sport für Kinder zu unterrichten, das habe ich immer weiter gemacht. Zirkuspädagogin bin ich seit über 20 Jahren.
Zisch: Was war dein bester Auftritt?
Velter: Mein bester Auftritt war mit sieben Jahren, da habe ich ein Puppentheater aufgeführt vor meiner Familie. In dem Theaterstück ging es um einen Hund, der in einen Luftballon beißt. Ich hatte hinter Bühne einen Luftballon, den habe ich mit der Schere durchgestochen und das hat einen lauten Knall gegeben. Meine Oma ist so erschrocken, dass sie vom Stuhl gefallen ist. Das war ein großer Erfolg in meiner Familie und sie fanden es sehr lustig – meine Oma auch.

Ressort: Zisch-Texte

  • Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der BZ vom Fr, 24. November 2023:
  • Zeitungsartikel im Zeitungslayout: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.