Identitäre sind rechtsextrem

Christian Rath und dpa

Von Christian Rath & dpa

Fr, 12. Juli 2019

Deutschland

Verfassungsschutz wird Bewegung verstärkt beobachten / Positionen mit Grundgesetz unvereinbar.

BERLIN. Der Verfassungsschutz hat die "Identitäre Bewegung Deutschland" (IBD) jetzt als "gesichert rechtsextremistische Bestrebung" eingestuft. Bisher galt die IBD nur als Verdachtsfall.

Die Identitäre Bewegung kommt aus Frankreich, hat aber seit 2012 auch Ableger in Deutschland und Österreich. 2014 konstituierte sich die IBD in Deutschland als Verein. Sie hat derzeit rund 600 Mitglieder. Die Ideologie der Identitären nennt sich "Ethnopluralismus". Anders als im klassischen Rassismus wird nicht die Höherwertigkeit einer Rasse propagiert, sondern eher deren Vielfalt, die aber bewahrt werden müsse. Die Vermischung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ