Kommentar

Ideologie statt Tierwohl

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Do, 08. November 2018 um 22:02 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Der Streit um den 40 Jahre alten Zirkusaffen Robby zeigt, wie sehr Tierschutz-Aktivisten bisweilen über ihr Ziel hinausschießen können.

Es ist prinzipiell begrüßenswert, wenn Menschen oder Behörden sich für eine gute Sache wie Tierschutz einsetzen. Doch im Fall des Zirkus-Schimpansen Robby geriet das Wohl des Tiers sowohl den Klägern des Landkreises Celle wie auch den Tierschutzorganisationen aus dem Blick. Zum Glück hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg einen kühlen Kopf behalten und ein Urteil gefällt, das Robby ermöglicht, sein bisheriges Leben in einer Menschenfamilie beizubehalten.

40 Jahre lang lebte Robby in einem Zirkus, doch nun sollte er nach dem Willen des Landkreises Celle und diverser Tierschutzverbände wie Peta und Vier Pfoten in eine Auffangstation für die Resozialisierung kommen. Doch ist das sinnvoll für ein Tier, das mit Mitte 40 schon deutlich länger lebt als seine Artgenossen in freier Wildbahn?
...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ