Ungewöhnliche Freundschaft

Hunde bemuttern ein verwaistes Rehkitz

Elisabeth Jakob-Kölblin

Von Elisabeth Jakob-Kölblin

Mo, 29. August 2011 um 15:19 Uhr

Ihringen

Eine ungewöhnliche Tierfreundschaft gibt es bei Erika und Armin Flubacher in Ihringen zu bewundern: Drei Hunde haben ein Rehkitz angenommen und leben mit ihm einträchtig in dem Bauernhaus zusammen.

Anfang Mai erhielt Familie Flubacher, die Hühner und Ziegen züchtet, sowie einen eigenen Hofladen in der Breisacher Straße 22 betreibt, von einer Winzerin ein Rehkitz. Es wurde von seiner Mutter nicht mehr angenommen, da es von Menschen angefasst wurde, erklärt Erika Flubacher. Die Eheleute nahmen sich dem schwachen und fast leblosen Rehlein an. Aus Erfahrung wussten sie, dass Rehe ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ