Übersicht

Im Ausland warten auf deutsche Touristen zahlreiche Fettnäpfchen

Martin Dahms, Michael Neubauer, Inna Hartwich, Johannes Dieterich, Gerd Höhler, Angela Köhler

Von Martin Dahms, Michael Neubauer, Inna Hartwich, Johannes Dieterich, Gerd Höhler & Angela Köhler

Di, 10. Juni 2014 um 13:18 Uhr

Reise

Dagegen sind weiße Tennissocken in Sandalen ein Witz: Die BZ-Korrespondenten schildern einige Fettnäpfchen, die deutsche Touristen unbedingt vermeiden sollten.

SPANIEN
Die Welt gehört den Touristen, glauben viele Touristen. Also reden sie, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, nämlich deutsch. In vielen spanischen Hotels und Restaurants kommen sie damit durch. Doch außerhalb der Touristengettos versteht kaum jemand die merkwürdig konsonantenreiche und grammatikalisch verzwickte Sprache Goethes und Dieter Bohlens. Eine höfliche Frage kann nicht schaden: Sprechen Sie Deutsch? Oder noch besser: ¿Habla alemán? Wer dazu noch ein freundliches Gesicht macht, hat bei den Spaniern schon gewonnen.
Deutsche haben aus spanischer Sicht die seltsame Angewohnheit, sich in Cafés oder Restaurants an fremde Tische zu setzen, falls alle anderen schon besetzt sind. Ein Spanier würde das nie tun. In den meisten Restaurants ist es ohnehin üblich, dass ein Kellner den Gästen ihren Tisch anweist. Die nächste Falle lauert am Ende der Mahlzeit. Wer den Ober mit der Aufschlüsselung der Rechnung belästigen will – "Ich hatte die paella valenciana, mein Freund den bacalao a la vizcaína" –, der wird einen ziemlich ratlosen Blick ernten. Gezahlt wird immer zusammen, und jeder trägt den gleichen Anteil zur Rechnung bei, egal, ob er etwas mehr oder etwas weniger konsumiert hat als sein Sitznachbar.
Am Abend im Flamencolokal: Wenn die Künstler echte Profis sind, sollten die Zuschauer keine blutigen Amateure sein. Mindestens eine Regel sollten sie ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung