Corona-Schutz

Im Auto wird eine Maske empfohlen, Pflicht ist sie nicht

Verena Wehrle

Von Verena Wehrle

Do, 14. Mai 2020 um 17:02 Uhr

Kreis Waldshut

Die neue Corona-Verordnung erlaubt Autofahrten mit Personen einens anderen Haushaltes.Wer allerdings mit mehreren im Auto unterwegs ist, sollte Schutz tragen – Pflicht ist das aber nicht.

Mit der neuen Corona-Verordnung darf man auch Personen aus einer anderen Familie im Auto mitnehmen. Wer zur Arbeit fährt, darf auch mehr als eine weitere Person mitnehmen. Aber: "Alle im Auto sollten eine Maske tragen, da sie lange auf engen Raum zusammen sind und so ein besonderes Infektionsrisiko besteht", steht in der neuen Corona-Verordnung, die seit Montag dieser Woche gilt. Gleichzeitig gibt es jedoch mit § 23 Absatz 4 der Straßenverkehrsordnung (StVO) ein Verhüllungsverbot.

Mathias Albicker, Pressesprecher der Polizei im Kreis Waldshut, erklärt, wie beides zusammenpasst. "Das Verhüllungsverbot gilt nicht, wenn die Menschen nur eine Gesichtsmaske tragen", so Albicker. "Wenn sie sich nicht weiter bedecken, etwa mit einer Sonnenbrille und die Person dann gar nicht mehr zu erkennen ist, ist das kein Problem", so der Polizei-Pressesprecher. Maskenpflicht besteht aktuell nur beim Einkaufen und im öffentlichen Personenverkehr. Albicker macht deutlich, dass es sich beim Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Auto um eine Empfehlung, jedoch nicht um eine Pflicht handelt. Das bedeutet: Wer keinen Schutz trägt, wird auch nicht geahndet.

Alleine im Auto macht eine Maske keinen Sinn

Wie viele dürfen im Auto mitfahren? Grundsätzlich erfolgen auch Fahrten mit privaten Kraftfahrzeugen im öffentlichen Raum. Daher dürfen Personen aus zwei verschiedenen Haushalten oder im Falle von Familien weitere Personen einer anderen Familie oder Wohngemeinschaft mitfahren. Eine Familie darf Mitglieder eines weiteren Haushaltes oder einer anderen Familie im Auto mitnehmen. Privat organisierte Fahrgemeinschaften sind zulässig, wenn sie der Ausübung der Berufstätigkeit dienen. Bei Fahrten zum Arbeitsplatz darf daher auch mehr als eine Person mitgenommen werden. Fahrtunterbrechungen, beispielsweise zum Einkauf, sind nicht erlaubt. Auch, wer alleine im Auto unterwegs ist, sollte laut Albicker keine Maske tragen. "Da diese nur zum Fremdschutz ist, macht dies ohnehin keinen Sinn."

Die Polizei im Kreis Waldshut achtet im Rahmen von Verkehrskontrollen auf die Einhaltung der Corona-Verordnung. Extra Corona-Kontrollen von Fahrzeugen wird es nicht geben. "Wir überwachen in Absprache mit den Ordnungsämtern die Corona-Verordnung. Wir kontrollieren jedoch nur solche Dinge, die bußgeldbewehrt sind", erklärt Albicker.

Mehr zum Thema: