Wiedersehen!

Im heutigen Freiburger Ganter-Biergarten wurde einst mit Holz gehandelt

Fritz Steger

Von Fritz Steger

So, 18. August 2019 um 20:43 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Den Ganter-Biergarten und die Wodanhalle in Freiburg gibt es erst seit rund 20 Jahren. Die Geschichte des Areals reicht viel weiter zurück – und hat mit den Dreikönigshaus-Wirten zu tun.

Eng verwurzelt ist die Geschichte des heutigen Ganter-Biergarten-Areals mit dem Wirtshaus "Zu den drei Königen", welches noch heute an der Schwarzwaldstraße steht und den Freiburger Essenstreff beherbergt. Es wurde 1748 erbaut, und seine Wirte verdienten sich ein Zubrot mit dem Holzhandel.

Man vermutet, dass der Name des Dreikönigshauses auf den Kaufmann Wilhelm König zurückgeht, der im Jahre 1695 einen Garten vor dem Schwabentor erwarb und auf dem Grundstück ein Gasthaus errichtete. Dieses brannte während der Belagerung von 1744 ab und wurde 1748 ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ