Im "Kinzigpark" kann’s losgehen

Hubert Röderer

Von Hubert Röderer

Sa, 03. August 2019

Gengenbach

BZ-Plus Neues interkommunales Gewerbegebiet bei Gengenbach.

GENGENBACH. Die drei Rathauschefs von Gengenbach, Berghaupten und Ohlsbach haben am Freitag das neue, zwischen Bahnlinie und Kinzig gelegene interkommunale Gewerbegebiet "Kinzigpark" eröffnet. Es hat eine Fläche von rund 23 Hektar. Gengenbachs Bürgermeister Thorsten Erny wies auf die Vorteile für ansiedlungswillige Unternehmen hin: Es biete, auch durch die Nähe zur B 33 und zur A 5 und aufgrund mehrerer "weicher" Standortfaktoren, ausgezeichnete Bedingungen.

Bereits in den 80er Jahren, als noch Jürgen Eggs Bürgermeister war, und auch in den 90-er Jahren, als auf ihn Michael Roschach folgte, war den Verantwortlichen klar: Das "Berghauptener Feld", das Gebiet rund um die später gebaute "Nordtangente", welche Gengenbach mit Berghaupten auf Höhe der Marktscheune verbindet, sollte dereinst als Industrie- und Gewerbestandort überplant werden. Doch auch nach dem Bau der Nordtangente konnte nicht sofort ans Werk gegangen werden, weil im Zuge von Sturm "Lothar" ab 2000 dort ein riesiger Holzlagerplatz eingerichtet ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ