Im Obstgarten sollen neue Häuser wachsen

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Sa, 30. November 2019 um 14:25 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Baugenossenschaft Familienheim Hochschwarzwald und Firma Beha legen dem Gemeinderat ihre Ideen zur Bebauung vor

TITISEE-NEUSTADT (tab). Im Neustädter Obstgarten wächst etwas: In der Gemeinderatssitzung am Dienstag stellten die Familienheim Hochschwarzwald Baugenossenschaft und die Firma Beha ihre Pläne für die fast 5000 Quadratmeter große, städtische Fläche vor, die mit Wohnhäusern bebaut werden soll.

Das Areal hat die Stadt für Investoren ausgeschrieben – allerdings gelten für die Planungen einige Kriterien. Es soll auf der Fläche bezahlbarer Mietwohnraum und keine Ferien- oder Eigentumswohnungen geschaffen werden. Außerdem ist eine Maßgabe, dass es genügend Stellplätze gibt und dass innerhalb ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ