Theater

Im Spiegelkabinett: Uraufführung von Lukas Bärfuss’ "Julien" in Basel

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Fr, 17. Januar 2020 um 20:00 Uhr

Theater

BZ-Plus Männliche Ängste, weibliche Wünsche: Nora Schlocker legt in Basel eine kongeniale Uraufführung von Lukas Bärfuss’ Stück "Julien" hin.

Wer ist Julien Sorel? Auch nach einem dreieinhalbstündigen Theaterabend, der seinen Vornamen als Titel trägt, wird es auf diese Frage keine eindeutige Antwort geben. Das Zentrum von Lukas Bärfuss’ Stendhal-Überschreibung bleibt eigentümlich, auf eine irritierende, fast unheimliche Weise, leer. Einzig bei seinem ersten Auftritt im Basler Schauspielhaus zeigt von Vincent zur Linden starke Emotionen – so heftig wie die blutende Wunde auf seinem Rücken. Von Schlag mit einem Buch kann sie eigentlich nicht rühren: Doch ist der Angriff des Vaters auf seinen Sohn wohl deshalb so wuchtig ausgefallen, weil ihn das Lesen unbrauchbar macht für eine Existenz als "Brettersäger", wie es bei Bärfuss in brutal direkter Zuschreibung heißt.

Es ist die Szene einer Initiation: Julien Sorel wird seine angestammte Schicht verlassen und sich als Hauslehrer beim Adel einnisten. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ