Immer weniger Tageseltern

Christine Storck

Von Christine Storck

Do, 13. September 2018

Offenburg

Die Kreisverwaltung will den Job mit Zuschüssen zur Sozialversicherung attraktiver machen.

OFFENBURG. Im Kreis gibt es immer weniger Tageseltern. Zwischen 2011 und 2015 waren es noch stabile 260 bis 270. Im Jahr 2016 ging die Zahl auf 240, 2017 sogar auf 226 zurück. Neue Tageseltern zu gewinnen sei schwierig. Gründe dafür seien die frühere Rückkehr von Frauen nach der Elternzeit in den Beruf, die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch den Rechtsanspruch auf Kleinkinderbetreuung sowie die geringe Arbeitslosigkeit in der Region. Deshalb will der Kreis seine Unterstützung ausweiten.

Wer Tagesmutter oder Tagesvater werden möchte, muss zudem einen Kurs mit 160 Unterrichtseinheiten nachweisen. Die Landesregierung will die Stundenzahl offenbar auf 240 bis 300 anheben. Das erhöhe zwar die Qualität, könne sich aber die Gewinnung neuer Tagespflegepersonen auswirken. Die 226 Aktiven im Kreis betreuten 2017 insgesamt 767 Kinder, im Schnitt kümmert sich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ