Verschmutzung

In Bad Säckingen werden Schilder gegen Müllsünder aufgestellt

Susanne Kanele

Von Susanne Kanele

Sa, 02. November 2019 um 17:02 Uhr

Bad Säckingen

BZ-Plus Weil Müll in der Natur entsorgt worden war, wurden in diesem Jahr schon 300 Strafanzeigen gestellt. Bürgermeister Alexander Guhl beklagt fehlendes Unrechtsbewusstsein.

Vier Tonnen Müll pro Woche und davon eine Tonne Hausmüll, der wild einfach so auf der Straße und in der Natur landet: Das ist die Menge, die der Städtische Bauhof jede Woche im Bad Säckinger Stadtgebiet einsammeln und entsorgen muss. Hinzu kommen Kühlschränke, Sessel oder Sofas, die in der Natur entsorgt worden sind. Jetzt will der Verein für Kriminalprävention "Sicher leben in Bad Säckingen" mit Schildern gegen die Umweltsünder vorgehen.

Allein vier Mitarbeiter des städtischen Bauhofs sind allein dafür ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ