Ortsgeschichte

In Bötzingen regierten zur NS-Zeit Fanatismus und tödliche Gewalt

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Di, 19. November 2019 um 11:25 Uhr

Bötzingen

BZ-Plus Der Nationalsozialismus war das dunkelste Kapitel in Bötzingens Geschichte. Zum 1250-jährigen Ortsjubiläum berichtet ein Historiker von Niedertracht, Verrat und Mord, aber auch von Edelmut.

Zwölf Jahre und ein Monat, so lange währte das "Dritte Reich" in Bötzingen. Von einem pompösen Fackelzug am 23. März des Jahres 1933 bis zum Einmarsch der Franzosen am 22. April 1945 war die Kaiserstuhlgemeinde in der Hand der Nazis. Das ist kaum ein Prozent der Zeit, die seit der Ersterwähnung des Ortes im Jahr 769 vergangen ist. Aber das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte bietet auch hier Stoff genug für eine eigene Veranstaltung im Jubiläumsjahr. Gut 150 Bötzinger waren dazu in die Festhalle gekommen. Der Vortrag des Historikers Robert Neisen handelte von Fanatismus und Gewalt, aber auch von Auflehnung und Edelmut. Und von Niedertracht und Verrat, die in einem schändlichen Mord mündeten.
Frühe Begeisterung für Hitler
Die Nazizeit warf schon vor dem Auftakt der so genannten "Machtergreifung", der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler am 30. Januar 1933, ihre Schatten in Bötzingen spürbar voraus. Bereits bei der Reichspräsidentenwahl ein Jahr zuvor hatten zwei Drittel der Bötzinger Hitler ihre Stimmen gegeben. Sie dürften vor allem von evangelischen Wählern gekommen sein, wie Neisen an einem Vergleich mit anderen Kaiserstuhlorten deutlich machte.
In traditionell evangelischen Ortschaften wie Eichstetten, Ihringen oder Bickensohl kam Hitler auf 80 Prozent und mehr der Stimmen, während er in katholischen Orten wie Wasenweiler, Oberbergen oder auch Endingen fast durchweg unter 20 Prozent blieb. Die ländlichen Wähler dort hielten noch stark zur katholischen Zentrumspartei und damit zu ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung