Wildtiere

In Bötzingen sind Biber auf winterlicher Fresstour

Manfred Frietsch, Horst David

Von Manfred Frietsch & Horst David

Mi, 05. Februar 2020 um 10:59 Uhr

Bötzingen

Auch im dritten Winter in Folge sind bei Bötzingen Biber aktiv. Das große Nagetier, das über 100 Jahre lang aus der Breisgauer Bucht verschwunden war, hat erneut etliche Bäume abgenagt.

Sie konzentrieren sich derzeit auf das Gebiet des Mühlbachs zwischen Bötzingen und Eichstetten sowie auf den unmittelbar angrenzenden Angelweiher.

Auf dem Gelände des Bötzinger Angelvereins waren im Herbst 2017 erstmals abgenagte Rinden an Baumstämmen festgestellt worden, die auf die nächtlichen Fressaktivitäten von Bibern hinwiesen. Jetzt scheint der Appetit des Tieres noch größer geworden zu sein. Erneut sind am Rand des Angelweihers kleine Bäume, vor allem Weiden, in Kniehöhe entrindet oder sogar gefällt worden. Das bestätigte der Vorsitzende des Angelclubs Bötzingen, Horst Eglinsdörfer. An gefällten Bäumen kann das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ