Kooperation

In der kommenden Saison laufen Schwenninger Spieler für den EHC auf

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

Fr, 15. Mai 2020 um 12:03 Uhr

EHC Freiburg

BZ-Plus Eine neue Kooperation der traditionellen Eishockey-Rivalen: Ab kommender Saison sollen Schwenninger Spieler, die in der DEL wenig Spielpraxis bekommen, ab und zu für die Wölfe in der DEL 2 auflaufen.

Der EHC Freiburg und der Eishockey-Erstligist Schwenninger Wild Wings rücken wieder enger zusammen und starten eine neue Kooperation. "Man kann mitteilen, die Gespräche dafür sind so gut wie abgeschlossen", sagt der EHC-Vorsitzende Werner Karlin.

Stammtorhüter Ben Meisner war krank, der EHC Freiburg hatte aber in der vergangenen Saison ein wichtiges Auswärtsspiel beim EV Landshut vor der Brust. Die Wölfe-Verantwortlichen meldeten sich in Schwenningen und fragten nach, ob es nicht möglich wäre, dass deren Ersatzgoalie Ilya Sharipov kurzfristig ein Spiel für den EHC bestreite.

Schwenningen dunkelrotes Tuch?
Gesagt, getan: Am 14. Januar 2020 stand der 24-Jährige in Niederbayern im Freiburger Tor, machte seine Sache mehr als ordentlich, doch die Wölfe verloren ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ