Anna-Lena, 9 Jahre, Emmendingen

"In der Natur hat man das Gefühl, frei zu sein"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 25. Januar 2016 um 11:45 Uhr

Neues für Kinder

B. Zetti fragt, heute antwortet Anna-Lena, 9 Jahre, aus Emmendingen.

Was würdest du dir wünschen, wenn du drei Wünsche frei hättest?
Ich wünsche mir ein Pferd, und ich wünsche mir, dass es keine Tierquälerei mehr gibt, und als Letztes wünsche ich mir weitere drei Wünsche!

Was magst du überhaupt nicht? Warum?
Ich mag nicht gerne streiten, weil ich dann eine Freundin weniger habe und dann traurig bin. Überhaupt finde ich es blöd, dass auf der Welt so viel gestritten wird, weil das ja zu Kriegen führt, und die Menschen dann Angst haben müssen und traurig sind.

Welches ist dein Lieblingsplatz?
Ich fühle mich in der freien Natur am wohlsten. Da gibt es viele interessante Geräusche, und man kann das Gefühl haben, frei zu sein.

Was machst du gerne?
Ausreiten mit einem Pony, CD hören, malen und im Wald spielen. Ich spiele auch gerne Klavier.

Was gefällt dir in der Schule gut, und was möchtest du gerne noch lernen?
Am liebsten mag ich es, wenn in der Schule Geschichten erzählt werden und Handarbeit. Ich möchte noch besser Französisch können, damit ich im Urlaub mit den Kindern dort reden kann.

Wofür würdest du dich einsetzen, wenn du Bundeskanzlerin wärst?
Ich würde alles dafür tun, dass es keine Kriege mehr gibt und niemand mehr Angst haben muss. Außerdem würde ich schauen, dass alle Kinder ein Dach über dem Kopf haben, gut versorgt sind und in die Schule gehen können.

Was würdest du gerne erfinden und warum?
Ich würde gerne Sachen erfinden, die kein Benzin verbrauchen, damit wir nicht noch mehr Probleme mit dem Weltklima bekommen. Dann finde ich es spannend, etwas zu erfinden, damit Menschen einfach so fliegen können – ohne Flugzeug und nicht nur auf die Nase.

Was würdest du machen, wenn du viel Geld hättest?
Ich bin eigentlich zufrieden, so wie es ist. Deshalb würde ich es aufbewahren und einen Teil jetzt spenden.

Wovor hast du Angst?
Ich habe Angst vor einem Waldbrand, vor Krieg und vor Menschen, die eigentlich krank sind und frei rumlaufen und vielleicht Entführer sind.

Wen würdest du gerne einmal treffen? Warum?
Ich würde gerne Alea Aquarius (aus der Buchreihe Alea Aquarius von Tanya Stewner, d. Red.) treffen und mit ihr schwimmen gehen. Sie hat coole Freunde unter Wasser, die ich auch gerne kennenlernen würde, und außerdem finde ich es spannend zu sehen, wie Alea sich verwandelt. Auf der Crusis mitzufahren, wäre einfach super.

Was würdest du gerne einmal über dich in der Zeitung lesen?
Ich würde gerne über mich lesen, dass ich mit Tieren sprechen kann und auch mit Pflanzen. Mir ist die Natur sehr wichtig, und ich würde mich freuen, zu lesen, dass ich etwas Wichtiges dafür getan habe, die Natur zu schützen.

Was würdest du Gott gerne fragen?
Ich würde wissen wollen, wie lange ich lebe, und ob ich mal berühmt werde. Dann würde ich noch wissen wollen, ob er Kindern in der Not wirklich helfen kann. Schließlich würde ich noch fragen, ob es Oma und Opa im Himmel gut geht, und ich sie nochmal sehen darf.