In die Baulandpolitik will sich keine Gemeinde hineinreden lassen

Do, 04. Januar 2001

Südwest

Wo die Regionalpolitik an ihre Grenzen stößt: Freiburg sucht 263 Hektar Land für neue Wohnungen, aber das Umland hält das für ein rein Freiburger Problem.

FREIBURG. 25 Jahre nach der Gemeindegebietsreform und den damit verbundenen Eingemeindungen stoßen die größeren Städte im Lande allmählich wieder an die Grenzen ihres Wachstums. Doch an eine neuerliche Kreisreform mag kein Landespolitiker denken. Wie aber soll es dann weitergehen mit neuen Bauflächen? In und um Freiburg wird in dieser Frage derzeit eine Diskussion geführt, die Möglichkeiten und Grenzen der in Sonntagsreden gern beschworenen Regionalpolitik aufzeigt.

Die Stadt Freiburg und ihre Umlandgemeinden sind sich, so scheint es, einander herzlich zugetan. Die Kommunalpolitiker arbeiten in Zweckverbänden für Nahverkehr, Müll und Abwasser zusammen, haben sich zur Wirtschaftsförderung vereint und kooperieren in Gremien, die Interessenkonflikte ausräumen. Ausgenommen freilich bei schwierigen Themen: Ansiedlung von großen Einkaufszentren etwa, Finanzierung von Kulturangeboten in Freiburg oder Verteilung von sozialem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung