DIY

In Freiburgs offenen Werkstätten kann man selbst Sachen bauen und reparieren

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Di, 04. Juli 2017 um 13:19 Uhr

Freiburg

Wer DIY machen will, braucht Werkzeug – und jemanden, der ihm helfen kann, es richtig zu benutzen. In Freiburgs offenen Werkstätten findet man beides – und sogar 3D-Drucker.

Wer ein neues Bett braucht, kann es im Möbelmarkt erwerben. Er kann es sich aber auch selbst bauen, wenn er weiß wie und über die nötigen Maschinen und die erforderliche Werkstattausstattung verfügt. Möglich ist dies in sogenannten offenen Werkstätten, die sich auch in Freiburg vermehren. Das neue Projekt Freilab zum Beispiel hat innerhalb von drei Monaten bereits mehr als 90 Mitglieder gewonnen. Do-it-yourself-Reparaturen sind ein nicht unbeträchtlicher Wirtschaftsfaktor.

Seit März gibt’s das Freilab
"Ich habe mir hier ein neues Bett zusammengezimmert", erzählt David Derix vom Freilab-Verein. Der 32-jährige Elektroingenieur, der beim Fraunhofer-Institut für Solare ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ