Handwerk

In Münstertal arbeitet der letzte Pelzveredler weit und breit

Manfred Lange

Von Manfred Lange

Do, 13. Februar 2020 um 22:23 Uhr

Münstertal

BZ-Plus Er ist der letzte "Rauchwarenzurichter" weit und breit – Michael Böhnisch in Münstertal. Kunden des Pelzveredlers – früher Gerber genannt – sind auch Fasnetzünfte.

Er ist der letzte "Rauchwarenzurichter" weit und breit – Michael Böhnisch in Münstertal. Der Berufsstand des Gerbers – richtigerweise heißt er heute "Pelzveredler" – geht im Grunde zurück in jene Zeit der Menschheitsgeschichte, als die Jäger feststellten, dass das erlegte Tier nicht nur eine begehrte Nahrungsquelle war, sondern auch ein praktisches Kleidungsstück abgab.

Die abgezogenen Felle der Tiere mussten deshalb desinfiziert und konserviert werden, und das geschah über den Flammen und dem Rauch eines offenen Feuers – deshalb wohl auch der Name "Rauchwarenzurichter", sagt Michael Böhnisch.

Uralte ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ