Auf Rastplatz geschnappt

In U-Haft, weil er der Verhandlung fernblieb

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 06. April 2021 um 12:00 Uhr

Hartheim

Er sollte sich für schwere Straftaten vor Gericht verantworten, tauchte aber unter. Nun schnappte die Bundespolizei den 38-jährigen Rumänen auf dem Rastplatz Hartheim, der nun erst einmal in U-Haft muss.

Ein 38-Jähriger wurde am Ostermontag auf der Tank- und Rastanlage Hartheim/Heitersheim durch die Bundespolizei kontrolliert. Eine Überprüfung der Personalien im Fahndungssystem ergab, dass der Mann in Deutschland mit U-Haftbefehl gesucht wurde. Der rumänische Staatsangehörige soll in Deutschland in den vergangenen Jahren, mehrere teils schwere Straftaten begangen haben. Unter anderem wird ihm Diebstahl mit Waffen sowie gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Da er der Gerichtsverhandlung fernblieb, war er zur Fahndung ausgeschrieben. Die Bundespolizisten führten den Mann dem Haftrichter vor und lieferten ihn dann in eine Justizvollzugsanstalt ein.