Inflation nagt an Erdogans Popularität

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Di, 05. März 2019

Wirtschaft

Manches Gemüse ist doppelt so teuer wie im Vorjahr / Strafen und Razzien sollen helfen.

ANKARA. Strafen, Razzien und Rabatte: Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan lässt nichts unversucht, die Verbraucherpreise in den Griff zu kriegen. Denn die galoppierende Inflation drückt auf die Stimmung. Und in knapp vier Wochen wird in der Türkei gewählt.
19,67 Prozent Inflation: Was das staatliche türkische Statistikamt am Montag meldete, wäre für jedes entwickelte Land eine Katastrophe. In der Türkei aber ist ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung