Ingolf Grudda verlässt die Hobart-Kommandobrücke

Do, 18. Januar 2001

Offenburg

Überraschender Schritt des Offenburger Geschäftsführers / Unruhe in der Belegschaft / Nachfolger kommt vom IWT-Konzern.

OFFENBURG (dü). Ingolf Grudda ist nicht mehr Geschäftsführer im Offenburger Hobart-Werk. Völlig überraschend ist er am Montag mittag zurückgetreten. Über die Gründe gibt es keine Informationen. Sein Nachfolger soll aber bereits feststehen. Der neue Mann hat, so heißt es, in anderer Funktion im IWT-Konzern (Illinois Work Tools) ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ