Account/Login

"Irgend so ein Glitzerpudding"

  • dpa

  • Do, 23. April 2020
    Neues für Kinder

     

BZ-INTERVIEW mit Mark Forster und Lena Meyer-Landrut, die zwei Trollen ihre Stimmen geliehen haben.

  | Foto: Jens Kalaene (dpa)
Foto: Jens Kalaene (dpa)
Achtung, es wird wieder bunt: Ab Donnerstag kann man sich den neuen Film "Trolls World Tour" im Internet anschauen. Wie im ersten Teil sind die Stimmen von Lena Meyer-Landrut und Mark Forster zu hören. Thomas Bremser von dpa hat mit den beiden über Glitzerpudding und Miesepeter gesprochen.

BZ: Wie sähe eine perfekte Welt für euch aus?
Meyer-Landrut: Kuscheln, tanzen und essen finde ich schon mal gut für eine perfekte Welt. Sonne darf auch nicht fehlen. Für mich ist es aber wichtiger, glücklich zu sein. Ob du mit dem Hund spazieren gehst, dich mit Freunden triffst, kochst, backst oder an den See fährst. Das alles kann einen perfekten Tag beschreiben.
Forster: Ich würde mir wünschen, dass die echte Welt auch so schön plüschig wäre wie die Welt der Trolls. Da ist ja wirklich jeder Baum aus einem gemütlichen Couchbezug hergestellt. Das könnte man in der echten Welt noch verbessern.
BZ: Und das Essen?
Forster: Was essen die Trolls denn? Irgend so einen Glitzerpudding. Da hätte ich natürlich auch nichts dagegen. Plüschpizza muss jetzt nicht sein für mich, aber bei einem Glitzerpudding wäre ich dabei.
BZ: Deine Figur Branch ist ja eher ein Griesgram, Mark. Du wirkst meist eher wie das Gegenteil. Macht es Spaß, auch mal muffelig zu sein?
Forster: So richtig mies ist Branch im zweiten Teil ja gar nicht mehr drauf. Im ersten Teil war er ein ganz schöner Miesepeter, jetzt ist er eher ein Bedenkenträger. Der Klugscheißer, der an jeder Ecke ein Problemchen vermutet. Das sieht mir schon etwas ähnlicher.
BZ: Lena, du singst eigentlich auf Englisch, im Film singst du deutsch. Ist das ein Unterschied?
Meyer-Landrut: Es ist total anders, auf Deutsch zu singen als auf Englisch. Es ist mir in diesem Fall aber gar nicht so schwer gefallen, weil ich nicht als Lena gesungen habe. Ich singe also nicht mit der gleichen Stimmfarbe, mit der ich meine Songs singe. Es ist ein Kinderfilm, die Songs sind für Kinder gemacht und darum ist das auch völlig in Ordnung für mich.
BZ: Mark, du trägst ja immer eine Kappe auf dem Kopf. Die Trolls haben sehr, sehr lange Haare. Beneidest du sie manchmal dafür?
Forster: Die Trolls sind natürlich kleine Männchen mit sehr, sehr festen und vollen Haaren. Die können sich damit sogar an Ästen entlangschwingen. Da kann man schon neidisch werden.

Ressort: Neues für Kinder

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Do, 23. April 2020: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.