Herbolzheim

Isoliert über Monate: Wie eine nautische Wachoffizierin die Pandemie auf See erlebt

Ruth Seitz

Von Ruth Seitz

Di, 10. November 2020 um 11:38 Uhr

APA

BZ-Plus Im März kommt die Breisgauerin Julia Fischer vom Öltanker direkt in den Lockdown – und nun passiert das schon wieder. Ein Einblick in einen Beruf auf hoher See, der auch systemrelevant ist.

Wer zur See fährt, hat es in Corona-Zeiten gut – sollte man meinen. Immer die gleichen Kollegen an Bord, immer an der frischen Luft, immer unterwegs. Menschenmassen und Lockdown scheinen da weit weg. Doch weit gefehlt. Wie sich die Corona-Krise samt all ihren Auswirkungen bis in den letzten Winkel ihres Lebens breit gemacht hat, hat Julia Fischer aus Herbolzheim erfahren. Seit sechs Jahren ist sie als nautische Wachoffizierin auf einem Öltanker unterwegs. Das ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung