Skisport

Ist der Winter im Schwarzwald ein Totalausfall?

Johannes Bachmann und Jürgen Ruoff

Von Johannes Bachmann & Jürgen Ruoff

Do, 23. Januar 2020 um 20:30 Uhr

Ski Alpin

BZ-Plus "Der Schnee kommt noch", versprechen Ex-Alpinprofi Egon Hirt und Langlauftrainer Tobias Bach, doch Schanzenchef Michael Lais und Biathlon-Stützpunktleiter Andreas Gnädinger haben wenig Hoffnung.

Die Schneenot ist groß. Den Feldberg ziert nur eine dünne weiße Kappe, der Snowboardcross-Weltcup fällt aus, dem Wettkampf der weltbesten Skicrosser droht ebenfalls die Absage. An der Basis bröckelt die Hoffnung, dass es in den kommenden Wochen noch richtig weiß wird. Ist der Winter ein Totalausfall? Die BZ hat sich bei Skisport-Enthusiasten umgehört, die auf winzigen Schneeinseln für junge Biathleten, Langläufer, Skispringer und Nordische Kombinierer ein bisschen den Winter simulieren.

"Wir sind am Notschrei in einer komfortablen Situation", sagt Andreas Gnädinger-Harter, der am dortigen Nordic Center Biathlon-Stützpunktleiter und auch zweiter Vorsitzender des ältesten Skiclubs Deutschlands ist, dem in Todtnau. Seit dem 16. November können die Biathleten, Skilangläufer und die Sportler des Paralympic-Stützpunkts am Nordic Center Notschrei auf Schnee trainieren, "wir hatten seit Mitte November eine Runde belegt, die immer mal größer und wieder kleiner wurde, es war ein dauerndes Hin und Her", sagt Gnädinger-Harter und ergänzt: "Es ist sicher kein Winter-Wundertraum dieses Jahr, aber wir können uns nicht beklagen." Grundlage für das Training auf Schnee war ein Depot aus dem vergangenen Winter, knapp 3000 Kubikmeter übersommerten abgedeckt am Nordic Center. "Ohne den Schnee aus dem vergangenen Winter hätte es sehr schlecht ausgesehen", gibt der 31-Jährige zu. Er trainiert die Nachwuchsbiathleten seit zwölf Jahren auf 1120 Metern Höhe, so einen miserablen Winter wie dieses Mal hat er in dieser Zeit noch nie erlebt. Ältere Zeitgenossen berichten jedoch ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ