110 Beschäftigte in Laufenburg reagieren positiv

Japanischer Konzern kauft H.C. Starck Smelting

Martin Köpfer

Von Martin Köpfer

Di, 27. Februar 2018 um 20:07 Uhr

Laufenburg

Ein japanischer Großkonzern hat die noch von H.C. Starck in Laufenburg verbliebene Sparte Smelting übernommen. Für die Mitarbeiter ändert sich vorerst nichts.

Nach den Schweden kommen nun die Japaner: Im Dezember hat die schwedische Firma Höganäs mit Surface Technology & Ceramic Powders (STC) große Teile von H.C. Starck übernommen, am Dienstag folgte nun der Verkauf von H.C. Starck Smelting an einen japanischen Konzern. Verkauft wird damit die gesamte "Division Tantalum & Niobium". Es verbleiben keine Einheiten von H.C. Starck in Laufenburg. Die 110 betroffenen Mitarbeiter wurden am Dienstagvormittag über den Verkauf informiert. Laut dem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung