Musik im Verein

Johann Kalmar hört nach 28 Jahren beim Musikverein Niederwinden als Dirigent auf

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 25. Januar 2023 um 11:45 Uhr

Winden im Elztal

Dirigent Johann Kalmar hört nach 28 Jahren beim Musikverein Niederwinden auf. Der Vorstand stellte sich dafür komplett wieder zur Wahl und hat noch viele Ideen für den Verein.

Nach 28 Jahren hört Johann Kalmar als Dirigent beim Musikverein Niederwinden auf. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde er verabschiedet. Im März 1996 war er eigentlich nur für eine Übergangszeit zum Musikverein gekommen, weil sein Vorgänger, Gerhard Frey, kurzfristig aufhören wollte. Aus der Übergangszeit sind nun 28 Jahre geworden.

Viele Stunden habe man zusammen verbracht, viele Kilometer zusammen zurückgelegt und in vielen hörenswerten Konzerten Freude gemacht. "Wir sind dankbar für die Zeit mit dir", sagte der Vorstandssprecher Claude Bührer.

Goldene Ehrennadel des Vereins

Wie man ihn überzeugen konnte, aus einer Übergangszeit ein 28-jähriges Engagement zu machen, verriet Johann Kalmar selbst: Er habe zu der Zeit umziehen müssen. Und der Musikverein Niederwinden habe das in zwei Stunden erledigt. Seine Frau sei begeistert gewesen. Außerdem sei er beim Musikverein wie in einer Familie aufgenommen worden.

Johann Kalmar erhielt als Anerkennung die Goldene Ehrennadel des Musikvereins. Auch von Bürgermeister Klaus Hämmerle gab es Dankesworte für den scheidenden Dirigenten, aber auch für alle, die sich in Ehrenämtern engagieren.

Vorstandsmitglieder machen weiter

Keine Überraschungen gab es bei den Neuwahlen. Fast alle Vorstandsmitglieder machen weiter und wollen gemeinsam den Verein weiterentwickeln und Neues wagen. Der Verein habe die Pandemie recht gut überstanden, die Finanzierung sei gesichert, hieß es vom Verein.

Das vergangene Vereinsjahr war geprägt von einigen Besonderheiten durch die schrittweise Aufhebung der Corona-Einschränkungen, so Vorstandssprecher Claude Bührer und die Geschäftsführerin des Vereins, Angelina Stratz. So konnte das bereits einstudierte Weihnachtstheater nicht am Stefanstag stattfinden, sondern erst zu Ostern.

Jahreskonzert open air in der neuen Ortsmitte

Auch die neu gestaltete Ortsmitte von Niederwinden brachte Einiges an Veränderungen. Der Musikverein wirkte bei der Eröffnung mit und gestaltete sein Jahreskonzert zum ersten Mal als Open-Air-Konzert auf dem neuen Platz. Die Bläserjugend Niederwinden nutzte die neue Ortsmitte für ihren ersten Winterzauber im Advent.

Ansonsten verlief das Vereinsjahr schon wieder in normalen Bahnen, Teilnahme beim Elztäler Mehrkampf in Oberwinden, Fahrzeugweihe der Feuerwehr, zwei Platzkonzerte sowie kirchliche Termine am Patrozinium und Allerheiligen. Finanziell war dieses Übergangsjahr durchaus erfolgreich, auch ohne Bruckmattenfest steht der Verein, was die Kasse betrifft, gut da, so Kassenwart Nikolai Weber.