BZ-Interview

Joseg Gutmann: „Da wird sich nichts geschenkt“

Nikola Vogt

Von Nikola Vogt

Mo, 24. April 2017

Ehrenkirchen

BZ-INTERVIEW mit Josef Gutmann aus Ehrenkirchen, der den zweiten Platz bei den Ski-Weltmeisterschaften für Senioren in Italien belegt hat.

EHRENKIRCHEN. Den Ruhestand wirklich wörtlich nehmen? Das kommt für Josef Gutmann aus Kirchhofen nicht in Frage. Vor wenigen Wochen hat sich der 76-Jährige eine Silbermedaille bei den Senioren-Skiweltmeisterschaften geholt. Nikola Vogt hat ihn gefragt, wie er sich in den Rebbergen fit für die Piste hält.

BZ: Herr Gutmann, wie kann ich mir als Laie die Wettkämpfe vorstellen, bei denen Sie in Ihrem Alter immer noch mitmachen?
Gutmann: Das sind FIS-Masters-Skirennen. Sie werden weltweit ausgetragen. Die Saison beginnt im September in Chile und wird über den Winter in 19 Wettkampforten in Finnland, den USA und den europäischen Alpenländern mit einer Cup-Wertung ausgetragen. Das Finale fand Anfang April in Abetone in Italien statt. Es nimmt jedoch kein Fahrer an allen Rennen teil. Ich auch nicht.

BZ: Wo waren Sie dabei?
Gutmann: Im Januar bin ich im französischen Châtel eingestiegen. Den Ort habe ich gewählt, weil er für die Anfahrt am nächsten war. Da habe ich im Riesenslalom und im Super G den zweiten Platz belegt. Im Februar war ich bei den Deutschen Meisterschaften in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ