Literatur

Juli Zeh hat einen Gesellschaftsroman geschrieben

Martin Halter

Von Martin Halter

Sa, 09. April 2016 um 00:00 Uhr

Literatur & Vorträge

Glück und Elend des Dorflebens: Juli Zehs großer Gesellschaftsroman "Unterleuten" erinnert in seinem Figurenreichtum an russische Romane des 19. Jahrhunderts.

D er Gesellschaftsroman ist so gut wie tot. Man kann nicht mehr wie Balzac, Tolstoi oder auch Thomas Mann schreiben; allenfalls US-Autoren wie Jonathan Franzen (oder ostdeutsche wie Uwe Tellkamp und Lutz Seiler) haben noch den Ehrgeiz, Geist und Atmosphäre einer Epoche in großen Panoramen abzuschildern. Juli Zeh wollte sich schon immer mal in der "literarischen Königsdisziplin" versuchen. Jetzt, nach fast zehn Jahren Arbeit, legt sie einen voluminösen gesamtdeutschen Gesellschaftsroman vor, der in seinem Figurenreichtum (und manchmal auch in seinem entschleunigten Erzählstil) an russische Romane des 19. Jahrhunderts erinnert. Leider gibt es die nützlichen Übersichten über Schauplätze und handelnde Personen nur im Netz.
Das 250-Seelen-Dorf Unterleuten ist ein Mikrokosmos deutscher Gegenwart, sechzig Kilometer von Berlin entfernt in der Provinz, aber nicht hinterm Mond gelegen. Was Politiker, Journalisten und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung