Theater

Katharina Fritsch und Alexej Koschkarow im Schaulager Basel

Yvonne Ziegler

Von Yvonne Ziegler

Mo, 20. Juni 2016

Theater

Es ist eine eigentümliche künstlerische Begegnung.

Im Schaulager Basel weilt ein Gehäuse im Gehäuse. Das riesige Parterre ist ansonsten leer. Wie über einen Platz gelangt man zu "Zita – Schtschara" (eingedeutscht), einem "Kammerstück" von Katharina Fritsch, geboren 1956 in Essen, und Alexej Koschkarow, geboren 1972 in Minsk. Im Inneren der aus drei unterschiedlich hohen aneinander angrenzenden Kammern bestehenden Ausstellungsarchitektur fällt der Blick zunächst auf eine kadmiumgelbe Figurengruppe von Fritsch: Zwei annähernd lebensgroße Frauen und ein Mädchen mit grünem Ball aus Epoxidharz. Dem weiblichen Dreigestirn gegenüber – im Rücken des Betrachters – befindet sich ein Kachelofen aus ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung