Eisenbach

Katze mit Draht gequält – 1000 Euro Belohnung ausgesetzt

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Fr, 27. September 2019 um 21:20 Uhr

Eisenbach (Hochschw.)

Die Polizei geht davon aus, dass eine Katze bei Eisenbach vorsätzlich mit einem Draht gequält worden ist. Tierschützer haben eine Belohnung für Hinweise auf den Täter ausgesetzt.

Tief hat der Draht in die Haut der Katze eingeschnitten, offen liegt die Fleischwunde: Bilder einer offensichtlich vorsätzlichen Tierquälerei, davon geht die Polizei ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ