Berlin

Spahns Pflegepersonal-Stärkungsgesetz funktioniert noch nicht

Norbert Wallet und Bernhard Walker

Von Norbert Wallet & Bernhard Walker

Di, 13. August 2019 um 20:30 Uhr

Deutschland

13.000 Pflegestellen in Heimen wollte Gesundheitsminister Jens Spahn mit dem seit Jahresanfang geltenden Pflegepersonal-Stärkungsgesetz schaffen. Bisher haben sich die Erwartungen nicht erfüllt.

BERLIN/FREIBURG. 13 000 zusätzliche Pflegestellen in Heimen wollte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mit dem seit Jahresanfang geltenden Pflegepersonal-Stärkungsgesetz schaffen. Damit waren große Erwartungen auf eine bessere Personalsituation in den Heimen verbunden. Sie haben sich bislang bei weitem nicht erfüllt.

Bis Ende Juni sind von den Trägern der Pflegeeinrichtungen bundesweit 2800 Anträge auf Förderung zusätzlichen Personals bei den zuständigen Pflegekassen gestellt worden. Bewilligt wurden davon ganze 125 Anträge. Diese Zahlen wurden dem Bundesgesundheitsministerium von den Kassen mitgeteilt, teilte das Ministerium auf Anfrage der BZ ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ