Die grenzüberschreitende Buslinie 21 fährt zum letzten Mal zwischen Kehl und Straßburg

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 26. April 2017

Kehl

Die Tram verdrängt den „Bananenbus“

KEHL/STRASSBURG (BZ). Seit 1958 rollt er zwischen Kehl und Straßburg, hat Millionen Fahrgäste befördert. Innerhalb weniger Minuten kann man mit dem Bus 21 der Straßburger Verkehrsbetriebe CTS ins Nachbarland gelangen, um Einkäufe zu erledigen, Freunde zu treffen oder Veranstaltungen zu besuchen. Am Freitag wird der Bus ein letztes Mal fahren – dann wird der Betrieb eingestellt. Die Rolle des Busses übernehmen dann die Tramzüge der Linie D, die ab Dienstag, 2. Mai, im 12- bis 20-Minuten-Takt zwischen Straßburg und Kehl verkehren werden.

"Meine Kollegen und ich haben ihn immer Bananenbus genannt", lacht Jean-Pierre Zimmermann. Der ehemalige Busfahrer der CTS, der von 1976 bis 1980 auf der Buslinie im Einsatz war, weiß viele Anekdoten. Der Bus 21 war einer der ersten, den Jean-Pierre Zimmermann lenkte, nachdem er vom technischen Angestellten in der Straßburger Verwaltung zum Busfahrer umgeschult hatte.

"Es war eine tolle Zeit", sagt der heute 71-Jährige, wenn er auf die vier Jahre zurückblickt, in denen er Passagiere zwischen dem Straßburger Hauptbahnhof und dem Montmorencyplatz an der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ