Kein Verständnis für Engpass

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Di, 26. Januar 2021

Ausland

BZ-Plus Nach der Bekanntgabe von Lieferschwierigkeiten erhöht die EU den Druck auf Astrazeneca.

. Als "inakzeptabel" hat EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides die Ankündigung von Astrazeneca kritisiert, deutlich weniger Impfdosen als ursprünglich vereinbart im ersten Quartal in die EU liefern zu wollen .

"Die Europäische Union hat die rasche Entwicklung und Herstellung von Impfstoffen mit 2,7 Milliarden Euro gefördert", so Kyriakides. Man verlange, dass die bestellten und vorfinanzierten Dosen unverzüglich bereitgestellt würden. Am Morgen hatte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in einem Telefonat mit Astrazeneca-Chef Pascal Soriot ebenfalls Druck zu machen versucht. Am Freitag hatte das britisch-schwedische Unternehmen im EU-Lenkungsausschuss zur ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung