Wirtschaft

Keine Sympathie für Schuldenschnitt

Rolf Obertreis

Von Rolf Obertreis

Do, 18. Februar 2021 um 11:31 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Staatsschulden im großem Stil streichen? Mit dieser Idee stößt der französische Wirtschaftswissenschaftler Thomas Piketty auf Widerstand bei der EZB und bei Wissenschaftlern – zumindest in Deutschland.

2,5 Billionen Euro Schulden mit einem Federstrich zu tilgen – das klingt für Staaten der Eurozone in der Corona-Krise verlockend. Genau diese Idee haben unlängst rund 100, oft als links eingestufte Ökonomen in die Diskussion gebracht, allen voran der bekannte Franzose Thomas Piketty. An die Europäische Zentralbank (EZB) schreiben sie in einem offenen Brief, sie solle auf die Rückzahlung von Staatsanleihen im Volumen von 2,5 Billionen Euro verzichten, im Gegenzug sollten sich die Staaten zu einem "sozialen und ökologischen Sanierungsplan" verpflichten. Die Reaktion ist eindeutig. EZB-Präsidentin Christine Lagarde weist die Idee vehement zurück, ebenso Bank-Volkswirte in Frankfurt, Wissenschaftler oder auch Experten des Bundestages. Tenor: Der Vorschlag widerspricht dem EU-Vertrag und dem Mandat der EZB. Der verbietet der Notenbank, den Euroländern quasi ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung