Standort Wolfswinkel

Keller: SC Freiburg kann Stadionfinanzierung stemmen

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 24. April 2013 um 20:23 Uhr

Freiburg

Der SC Freiburg peilt einen Umzug in den Westen der Stadt an. Welche Bedeutung die neue Arena für den Verein hat, wie er die Nähe zur Wohnbebauung und die Finanzierung sieht, sagt SC-Vorsitzender Fritz Keller im Interview.

BZ: Der Flugplatz ist Standortfavorit Nummer eins. Das war schon immer Ihre Lieblingsoption, oder?
Fritz Keller: Es gibt verschiedene Varianten auf dem Flugplatz – und jetzt ist eine gefunden worden, mit der alle leben können. Uns liegt natürlich sehr daran, dass wir das Stadion anwohnerfreundlich bauen und die Quartiere in der Nähe nicht belasten. Der Standort liegt weit genug weg von der Bebauung. Moderne Stadien liegen auch bei den Lärmemissionen ganz anders als etwa unser heutiges, offenes Stadion. Und man kann von Anfang an die Zugangswege so planen, dass man niemand belästigt und beeinträchtigt.

"Ein Trainingsgelände sollte am neuen Standort aus wirtschaftlichen Gründen mit dazu gebaut werden – ohne macht es keinen Sinn." Fritz Keller
BZ: Es gibt Kritik von den Anwohnern ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ