Geschichte

Kennedys Washington-Rede über Weltfrieden ist noch immer lesenswert

Klaus M. Leisinger

Von Klaus M. Leisinger

Sa, 27. Mai 2017 um 00:00 Uhr

Ausland

BZ-Plus Fünf Monate vor seinem gewaltsamen Tod hielt US-Präsident John F. Kennedy an der American University in Washington eine Rede, die wiederzulesen sich von Zeit zu Zeit lohnt.

Am 10. Juni 1963, acht Monate nach Ende der Kuba-Krise, auf deren Höhepunkt am letzten Wochenende im Oktober 1962 die Welt vor dem Abgrund eines Atomkriegs stand, schlug John F. Kennedy in einer Rede an der American University in Washington eine für die damalige Zeit visionäre Abrüstungs- und Friedensinitiative vor. Er zeigte die katastrophalen Folgen einer thermonuklearen Auseinandersetzung der Großmächte auf und verdeutlichte die Folgen gegenseitiger Vorurteile, feindseliger Einstellungen und daraus resultierender Projektionen.

Mitten im Kalten Krieg sprach Kennedy über die Notwendigkeit eines nachhaltig verlässlichen Weltfriedens und vertrauensvoller Zusammenarbeit. Die Art des von ihm gewünschten Friedens sei keine mit militärischer Übermacht erzwungene "Pax Americana", aber auch kein "Friedhofsfrieden". Es gehe um Frieden als einem notwendigen, rationalen Ziel vernünftiger Menschen, darum, das Leben der Menschen überall auf der Welt lebenswert zu machen und auch zukünftig lebenden Menschen eine nachhaltige wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung zu ermöglichen. Frieden, so Kennedy, sei ein Menschenrecht, das Recht jedes Einzelnen, ohne Furcht vor Zerstörung zu leben, das Recht, gesunde Luft zu atmen, und das Recht zukünftiger Generationen auf eine gesunde, menschenwürdige Existenz.

Die Hindernisse für einen solchen Frieden seien groß, so damals Kennedy, aber die Probleme seien von Menschen gemacht, weshalb sie auch von Menschen gelöst werden könnten. Es gebe kein unausweichliches Schicksal, in das sich die Menschheit widerstandslos fügen müsse. Mit Vernunft, der richtigen Haltung, ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ