Neu im Kino

"Feuer bewahren – nicht Asche anbeten": Sich nie einrichten

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Fr, 12. Februar 2016

Kino

NEU IM KINO: Annette von Wangenheim porträtiert den Choreographen Martin Schläpfer.

Ein Mann wandert in den Bergen, es geht steil bergan. Die Kamera hält sich an seinen Waden fest. Sie sind unglaublich differenziert muskulös. Das kann nicht vom Klettern kommen. Die Waden gehören dem Tänzer und Choreographen Martin Schläpfer. Dass Annette von Wangenheims Dokumentarfilm über ihn mit dieser Szene in den – wie sich später herausstellt – Tessiner Bergen beginnt, ist ungewöhnlich, aber bezeichnend. Martin Schläpfer ist Schweizer; die Kunst hat ihn nach Deutschland verschlagen, zuerst, 1999, für zehn Jahre nach Mainz, danach an die Rheinoper Düsseldorf Duisburg. Er fühlt sich immer ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ